Startseite » Promotional » Druckverfahren

Druckverfahren

Zuverlässig und lang haltbar

Runder, konischer oder flacher Druck im Siebdruck- oder Tampondruckverfahren mit besonders haltbaren und leuchtenden Druckfarben schaffen einen Werbeträger von allerhöchster Qualität. Unterschiedliche Markierungstechniken wie Laserbeschriftungen und Heißprägungen bieten Ihnen ein unverwechselbares Design.

Siebdruck

Beim Siebdruck wird die Druckfarbe mit einer Rakel durch ein feinmaschiges Gewebe auf die Oberfläche des Kunststoffartikels gedrückt. An den Stellen des Motivs, die nicht bedruckt werden sollen, werden die Maschenöffnungen des Gewebes farbundurchlässig geschlossen. Mit dem Siebdruckverfahren können spezielle Druckfarben auf flache und geformte Flächen aufgebracht werden. Durch besondere Techniken, zum Beispiel dem Rasterverfahren, können attraktive graphische Effekte erzeugt werden.

Tampondruck

Beim Tampondruck wird die Farbe in das zu druckende, tiefer liegende Druckbild gedrückt. Ein Tampon aus Silikon-Kautschuk übernimmt die Farbe des Druckbildes und druckt sie auf den Kunststoffartikel, ähnlich wie bei einem Stempel. Der Vorteil: Der Tampon passt sich  aufgrund seiner Elastizität der Oberflächenwölbung an und kann so ideal das Druckbild übertragen.

Druckfarben

Alle von VITLAB®verwendeten Farben zeichnen sich aus durch gute chemische Beständigkeit, hohe Waschbeständigkeit und gute Beständigkeit gegen Abrieb. So wird eine lange Lesbarkeit erreicht. Pantone und HKS sind Farbsysteme, bei denen ausgewählte Farben durch eindeutige Bezeichnungen definiert sind.

Pantone

Das Farbsystem nach Pantone wurde von der amerikanischen Pantone Inc. 1963 entwickelt und hat sich als weltweiter Standard in der Design- und Druckbranche durchgesetzt. Es enthält Sonderfarben, die nicht im herkömmlichen Vierfarbdruck erreicht werden können, und ordnet diesen Farben unverwechselbar Nummern zu. Der Pantone-Farbfächer erleichtert die Auswahl der gewünschten Farbe.

PANTONE Umrechnungstabelle »

HKS

Der HKS-Farbfächer ist von drei deutschen Druck- und Künstlerfarbenherstellern entwickelt worden und eher im deutschsprachigen Raum verbreitet. Er definiert 120 so genannte Volltonfarben sowie 3520 Farbtöne, so dass Farben und Farbnuancen wiederholbar gedruckt werden können.

HKS Umrechnungstabelle »