Startseite » Wissen » Volumenmessung

Volumenmessung

Volumenmessgeräte in allerhöchster Präzision

Die Volumenmessung gehört zu den Routine-Arbeiten im Labor. Volumenmessgeräte wie Messkolben, Messzylinder und Pipetten gehören daher zur Grundausstattung eines jeden analytischen Labors.

Für Ihre tägliche Laborroutine ist die Messgenauigkeit von allergrößter Bedeutung. VITLAB verfügt über jahrzehntelange Erfahrung in der Entwicklung und Herstellung von Produkten zur Volumenmessung.

Auf Basis der DIN 12681 hat VITLAB als erster Hersteller Messzylinder aus PMP in Klasse A konformitätsbescheinigt hergestellt.

Alle Messkolben aus PMP in Klasse A sind wahlweise in einer glasklaren oder UV-absorbierenden Variante für lichtempfindliche Substanzen erhältlich.

Justierung

Type "Ex": Die abgegebene Flüssigkeitsmenge entspricht der aufgedruckten Volumenangabe (bei Pipetten und Büretten).

Type "In": Die aufgenommene Flüssigkeitsmenge entspricht der aufgedruckten Volumenangabe (bei Messkolben und Messzylindern).

VITLAB justiert jeden einzelnen Messkolben individuell auf Einguss (In) bei einer Bezugstemperatur von 20 °C. Aufgrund der hydrophoben Eigenschaften des Materials entspricht bei Volumenmessgeräten aus Kunststoff bei wässrigen Lösungen das abgemessene Volumen dem abgegebenen Volumen ("In" = "Ex").

Genauigkeitsklassen

Klasse A: Die Volumentoleranzen liegen innerhalb der von der DIN und ISO festgelegten Grenzen.

Klasse B: Die Volumentoleranzen liegen innerhalb der von der DIN und ISO festgelegten doppelten Fehlergrenzen der Klasse A.

Ausführliche Erklärungen zu „Genauigkeit in der Volumenmessung“ erhalten Sie unter Downloads, Technische Informationen.

Konformitätsbescheinigung

Mit der DE-M Kennzeichnung bestätigt VITLAB die Übereinstimmung des jeweiligen Produktes mit der Deutschen Mess- und Eichverordnung.

Das von VITLAB speziell entwickelte Herstellungsverfahren und das bewährte VITLAB Qualitätsmanagement-System garantieren die Einhaltung der in den Normen vorgegebenen Volumentoleranzen.